normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Wir lesen

Grundschule Zielitz liest

Jedes Jahr findet am dritten Freitag im November der Bundesweite Vorlesetag statt.
DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung rufen an diesem Tag auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen und Zuhören zu setzen.

Am 16.11.18, Bundesweiter Vorlesetag 2018, haben auch alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Zielitz mitgemacht. Der Schulvormittag war geprägt vom Zuhören dürfen und Vorlesen können. In allen Klassen fanden Leseprojekte statt, ob klein oder groß … jeder gehörte irgendwie dazu und es war toll, was für schöne Bücher so zum Vorschein kamen. In der 1. und 2. Klasse haben viele SchülerInnen ihr Lieblingsbuch mitgebracht und ihren Mitschülern vorgestellt, auch wurde die Geschichte von „Lauras Stern“ vorgelesen und kleine Leseaufgaben bearbeitet. In Klasse 3 und 4 ging es mit einer Lesespur auf „Die Suche nach dem Goldschatz“ und ein Geschichtenbuch wurde selbst hergestellt oder die Drittklässler lasen den jüngeren Schülern u.a. die Geschichte vom „Alten und Neuen Struwelpeter“ vor. Auch wenn es nichts zu meckern gab, startete die 4. Klasse mit ihrer neuen Klassenlektüre: „Die Meckerpause“.

Während alle Klassen mit ihren Büchern beschäftigt waren, haben fleißige Eltern geholfen für alle Kinder Wiener Würstchen vorzubereiten, welche in der Pause verkauft wurden. Mit dem Erlös möchten wir die Anschaffung eines neuen Spielgerätes für unseren Pausenhof unterstützen. Herzlichen Dank den Eltern, die uns bei unserer Schulaktion helfen konnten.

Zum Abschluss trafen sich alle Klassen noch für ein Schulfoto in der Bibliothek.
Einen besseren Ort hätten wir nicht finden können an so einem Tag! Alle SchülerInnen und Lehrerinnen freuten sich über den gelungenen Vormittag und wir denken, im nächsten Jahr machen wir wieder mit! Die Freude am Lesen kann nur der entdecken, der ein gutes Buch vorgelesen bekommt oder selbst ein gutes Buch liest!